Schmidt & Paetzel Fernsehfilme
Niedstr. 28 12159 Berlin
post@schmidt-paetzel.de

 

 

 

 

Neues Bauen. Die Berliner Moderne

(in der Reihe "Schätze der Welt / Erbe der Menschheit")

 

Wer verstehen will, warum sechs Wohnsiedlungen in Berlin - die ältesten entstanden am Ende des Kaiserreichs, die jüngsten am Ende der Weimarer Republik - die Weihe des Weltkulturerbes erlangt haben, darf nicht nur auf die Fassaden schauen.

Es geht hier weniger um die Anerkennung kühner Bauästhetik, als um die Würdigung einer Idee. Der Idee des genossenschaftlichen Wohnungsbaus. Nicht Geld zu machen mit Mieteinnahmen, sondern Wohnraum, Lebensraum für die vielen zu schaffen, die sich in den Hinterhöfen drängten, das war der Gedanke. Der sozialdemokratische Gedanke schlechthin. Die älteste der Siedlungen, Bruno Tauts Gartenstadt, ist nicht zufällig aus bunten Häusern erbaut: Licht, Luft, Pflanzen, Farbe – Bedingungen des Glücks. In den Jahren der Weimarer Republik wurden die Siedlungen größer, städtischer, auch monumentaler. Aber immer hielten sie sich an den Gedanken eines durchgrünten städtischen Raums. Gleichzeitig bestimmten konsequente Funktionalität, Reihung, Sachlichkeit die Architektur des Neuen Bauens. So entstanden, vor allem in der „Weißen Stadt“ in Berlin Reinickendorf, Gebäudekomplexe von großer Überzeugungskraft und zeitloser Modernität. Gleichzeitig jedoch, spätestens in der „Ring-Siedlung“ Siemensstadt, einer modernen „Stadtlandschaft“, kündigt sich die Entwicklung der Nachkriegsjahre an: An ihrem Ende wird die Trabantenstadt stehen, der soziale Brennpunkt.




Buch und Regie: Andreas Christoph Schmidt / Kamera: Holger Schüppel / Kameraassistenz: Karl Keil / Grip: Ilko Petkof, Phillip Schwabe, Laura Klippel / Schnitt: Andreas Christoph Schmidt / Ton: Andreas Christoph Schmidt / Tonmischung: Christian Wilmes / Sprecher: Ingo Hülsmann / Recherche und Organisation: Ines Frederich / Musik: André Pawelski / Produktionsleitung: Cordula Paetzel / Redaktion: Goggo Gensch / Eine Produktion von Schmidt & Paetzel Fernsehfilme / Im Auftrag des Südwestrundfunks

14'11'' / 16:9 / Stereo / F / © 2009 SWR


Literaturliste


Siedlungen der Berliner Moderne: Nominierung für die Welterbeliste der UNESCO = Housing estates in the Berlin modern style / [Hrsg.: Landesdenkmalamt Berlin im Auftr. der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin. Projektleitung: Winfried Brenne]. - 1. Aufl. - [Berlin] : Braun, 2007, ISBN 978-3-938780-20-6
Siedlungen der Berliner Moderne: [erscheint anlässlich der Ausstellung Berliner Siedlungen der 1920er Jahre, Kandidaten für das UNESCO-Welterbe vom 25. Juli bis 8. Oktober 2007 im Bauhaus-Archiv, Museum für Gestaltung] / Jörg Haspel ; Annemarie Jaeggi (Hg.). [Textbearb.: Markus Jager]. - 1. Aufl. - München; Berlin: Dt. Kunstverl., 2007, ISBN 978-3-422-02091-7
Bruno Taut: 1880 - 1938 ; Architekt zwischen Tradition und Avantgarde / hrsg. von Winfried Nerdinger - Stuttgart; München : Dt. Verl.-Anst., 2001, ISBN 3-421-03284-X
Bruno Taut: Meister des farbigen Bauens in Berlin / Winfried Brenne, Verlagshaus Braun, 2008, ISBN 978-3-935455-82-4

Zum Kommentartext des Films